Angebote für Ärzte

Die ärztliche Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ ist in den Weiterbildungsordnungen der Landesärztekammern geregelt. Voraussetzung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ ist in jedem Fall eine abgeschlossene Facharztweiterbildung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung.

Unser Angebot orientiert sich an den Standards der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) und erfüllt damit die Anforderungen der Ärztekammern.

Angebot 1

Erwerb der psychotherapeutischen Fachkunde im Rahmen der Facharztweiterbildung in den Bereichen Psychiatrie oder Psychosomatischer Medizin in Kombination mit dem anschließenden Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“
Dauer: 5 Jahre

+ mehr

Angebot 2

Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ für Fachärzte für Psychiatrie oder für Psychosomatische Medizin sowie für andere Fachärzte mit der Zusatzbezeichnung „Psychotherapie“, jeweils mit tiefenpsychologischer Fachkunde.
Dauer: 3 Jahre

+ mehr

Angebot 3

Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ für Fachärzte mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt oder ohne psychotherapeutische Fachkunde.
Dauer: 5 Jahre

+ mehr

Angebot 4

Erwerb der Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ für Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie mit tiefenpsychologischer Fachkunde, die die Ermächtigung zur Behandlung Erwachsener anstreben

+ mehr

.

.