Ausbildungsbehandlungen und Supervision

In den ersten zwei Jahren führen Sie zwanzig dokumentierte Erstinterviews durch. Die Supervision erfolgt durch von der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) [http://www.dgpt.de/aus-weiterbildung/aus-und-weiterbildungsrichtlinien/ ] anerkannte Lehranalytiker bzw. Supervisoren.

In der Facharztweiterbildung wird eine bedeutend höhere Zahl an Erstgesprächen gefordert. Diese müssen jedoch nicht die Anforderungen an ein psychoanalytisches Erstinterview erfüllen.

Die institutsinterne Zwischenprüfung orientiert sich an der schriftlichen Ausarbeitung eines solchen Erstinterviews. Ziel ist es dabei, die konkrete zwischenmenschliche Situation mithilfe des theoretischen Wissens zu reflektieren.

Nach der Zwischenprüfung beginnen Sie mit den Ausbildungsbehandlungen, die entsprechend den Anforderungen der Facharzt- und der Zusatzweiterbildung in sehr unterschiedlichen Settings durchgeführt werden: von der Krisenintervention und der fokalen Kurzzeittherapie bis hin zur hochfrequenten analytischen Langzeitbehandlung. Auch diese Therapien werden durch von der DGPT anerkannte Lehranalytiker bzw. Supervisoren supervidiert.