Voraussetzungen für die Teilnahme

Sie müssen über die Approbation als psychologische/-r Psychotherapeut/-in mit tiefenpsychologischer Fachkunde verfügen.

Wenn Sie mit verhaltenstherapeutischer Fachkunde approbiert sind, können Sie nach einer zweijährigen Einführung in die Grundlagen psychoanalytisch- psychodynamischen Arbeitens an dem Programm teilnehmen. Diese Einführung schließt mit einem institutsinternen Kolloquium ab. Anschließend führen Sie sowohl psychoanalytische, als auch tiefenpsychologische Ausbildungsbehandlungen durch und haben am Ende die Möglichkeit, für beide Verfahren die Abrechnungsgenehmigung zu beantragen. Für weitere Informationen bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen (Tel.: 06221 – 65 89 36; E-Mail: ausbildung@ipp-heidelberg.de)

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, die auch die Behandlung von Erwachsenen anstreben, müssen nach den geltenden rechtlichen Bestimmungen eine zweite Approbation erwerben. Hierzu müssen alle Ausbildungsbestandteile gemäß § 1 Abs. 3 des Psychotherapeutengesetzes absolviert werden.

Zurück zum Hauptartikel

.