Praktischer Teil

Während des dreijährigen modularen Qualifikationsprogramms führen Sie psychoanalytische  Ausbildungsbehandlungen unter Supervision durch, und zwar sowohl im hochfrequenten als auch im modifizierten Setting. Die Supervision erfolgt durch von der DGPT als Lehranalytiker/-innen anerkannte Supervisor/-innen. Diese müssen nicht unserem Institut angehören; Sie können sie auch in Wohnortnähe wählen, falls Sie außerhalb der Region leben.

Der gesamte Stundenumfang beträgt dabei 600 Stunden. Mit den Behandlungen kann in der Regel etwa 6  Monate nach Beginn des Curriculums begonnen werden. Die Abrechnung erfolgt über unsere Ambulanz. Das Honorar für die von Ihnen erbrachten Behandlungsstunden geben wir nach Abzug einer Betriebskostenpauschale an Sie weiter.

Wenn Sie in Verhaltenstherapie approbiert sind, führen Sie davon abweichend sowohl analytische, als auch tiefenpsychologisch fundierte Ausbildungsbehandlungen unter Supervision mit einem Gesamtumfang von 1.200 Stunden durch.

Zurück zum Hauptartikel