Filmabend mit Diskussion: “Mrs. Klein” (Freitag, 18.09.2015)

Zum Film:

D 1995, Psychodrama nach einem Bühnenstück, 129 min., Regie: Ingemo Engström

Darstellerinnen: Erika Pluhar, Sibylle Cannonica, Friederike Kammer

Der Film spielt 1934 in London. Die 52jährige Melanie Klein (Erika Pluhar) betrauert den Tod ihres Sohnes Hans, der bei einem Bergunfall ums Leben kam. Die Tochter Melitta interpretiert den Vorfall jedoch als Selbstmord und ihre Mutter als Mitschuldige. Eine erbitterte innerfamiliäre Auseinandersetzung ist die Folge. Paula, die Freundin der Tochter, gibt wiederum ihre eigene Sicht zum Besten. Es entbrennt ein Kampf, der mit furchtbaren Waffen geführt wird: immerhin sind alle beteiligten Frauen ausgefuchste Psychoanalytikerinnen.

Freitag, 18.09.2015, 19.00 Uhr im IPP

zurück zur Übersicht