Heft 7/92

Psychoanalyse im Widerspruch

Psychoanalyse und Ausgrenzung (Homosexualität) (ISSN 0941-537-8)

Inhalt
Editorial

5

Johannes Cremerius
Die Auswirkungen der Verflüchtigung des Sexuellen in der Psychoanalyse auf die Beurteilung von Homosexualität.

7

Erhard Künzler
Kann ein Homosexueller Psychoanalytiker werden/sein?

21

Klaus Görgens
Das Paradigma der Unzurechnungsfähigkeit.

39

Jörg Bopp
Psychoanalyse-Kirche-Religion.

55

Tilmann Moser
Die Grenzen der Psychoanalyse und der interkollegiale therapeutische Raum.

67

Raimund Rumpeltes
Zur Bedeutung projektiv-identifikatorischer Prozesse in der Gruppentherapie mit alkoholabhängigen Patienten.

91

Ludwig Janus
Ausgrenzung und Reintegration in der Forschungsgeschichte der Psychoanalyse.

101

Widerspruch imWiderspruch
Peter Canzler
Das Kreuz mit dem Kreuz – eine Erwiderung.

113

Aus dem Institut
Offener Brief

121

Rezension
G. Hohendorf, A. Magull-Seltenreich (ed.): Von der Heilkunde zur Massentötung – Medizin im Nationalsozialismus (Roelcke).

123

Veranstaltungen

125

zurück zur Übersicht