Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie aus psychoanalytischer Sicht – Perpektiven für Behandlungspraxis sowie Aus- und Weiterbildung (Freitag, 16.01.2015)

Dr. med. Birgitta Rueth-Behr


Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie wird in der Psychotherapierichtlinie definiert als ein “psychoanalytisch begründetes Verfahren”. Im Zusammenhang mit dem PTG ist der Begriff ein Sammelbecken geworden, unter dem sehr unterschiedliche Konzepte gefasst sind. Wie lässt sich dieses für die Versorgung zentrale psychotherapeutische Konzept aus Sicht der Psychoanalyse in die klinische Praxis umsetzen und wie kann es in Aus- und Weiterbildung gelehrt werden? Einige grundsätzliche Überlegungen und Erfahrungen werden zur Diskussion gestellt.

Zeit: Freitag, 16.01.2015, 20.30 Uhr

zurück zur Übersicht